• Antrag

    Antrag Zukunftsweisendes Verkehrskonzept

    Die Gemeinderatsparteien „FÜR HALL-Unabhängige Bürgerliste“ stellt zum Tagesordnungspunkt 12. „Anträge, Anfragen und Allfälliges“ der Sitzung des Gemeinderates am 13. September 2016 den ANTRAG: Der Gemeinderat wolle beschließen, dass für das Gemeindegebiet der Stadt Hall in Tirol ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept ausgearbeitet wird, um eine massive Verkehrsberuhigung für das Stadtgebiet der Stadt Hall in Tirol zu erreichen. BEGRÜNDUNG: Im Stadtgebiet der Stadt Hall in Tirol besteht für die gesamte Bevölkerung eine massive Verkehrsbelastung. Diese Verkehrsbelastung besteht nicht nur in Ost-West-Richtung auf der B171, sondern insbesondere auch von Nord nach Süd im Verlauf der Bruckergasse über den Stadtgraben bis hin zum Unteren Stadtplatz. Seit dem Scheitern der „Spange-Ost“ sind von der Stadtregierung und…

  • Antrag

    Antrag Flächenteilung Altstadtpark – Kindergarten Bachlechnerstraße

    Die Gemeinderatspartei „Für Hall – Unabhängige Bürgerliste“ stellt zu Tagesordnungspunkt 12. „Kindergarten Bachlechnerstraße“ der Gemeinderatssitzung vom 06.07.2016 nachstehenden ANTRAG: Flächenteilung Altstadtpark – Kindergarten Bachlechnerstraße Der Gemeinderat wolle beschließen, dass im Falle eines Beschlusses für einen Zubau im Gartenbereich des Kindergartens Bachlechnerstraße eine in der Größe diesem Zubau entsprechende Fläche des Altstadtparks dem Kindergarten zur alleinigen Nutzung zugeschrieben wird. Begründung: Die bestehenden Räumlichkeiten des Kindergartens Bachlechnerstraße sind beengt und laut Julia Raich, Pädagogische Aufsicht für den Raum Innsbruck Land-Ost, an der Untergrenze der zulässigen Raumgrößen. Der Ausbau des ersten Stocks bedingt durch die baulichen Gegebenheiten ebenfalls, dass die Räume, die zur Kindergartennutzung hinzugewonnen werden, relativ klein ausfallen müssen. Umso wichtiger ist…

  • Antrag

    Antrag Neues Mitglied für Altstadtausschuss

    Die Gemeinderatsparteien „FÜR HALL-Unabhängige Bürgerliste“, „Die Grünen Hall“ sowie „Gerhard Mimm „Sozialdemokratie-Hall und Parteifreie“ und „Haller Freiheitliche“ stellen zu Tagesordnungspunkt 12. „Bestellung von Personen mit beratender Stimme in Ausschüssen“ der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 30.3.2016 den ANTRAG: Der Gemeinderat wolle beschließen, dass als Person mit beratender Stimme in den Altstadtausschuss Architekt Mag. Martin Scharfetter, Maria-Theresien-Straße 10, 6020 Innsbruck, bestellt wird. Zum Zeichen der Zustimmung zu diesem Antrag wird der Antrag von nachstehenden Gemeinderatsmitgliedern unterfertigt: ……………………………. Ing. Wolfgang Tscherner ……………………………. Claudia Weiler ……………………………. MMag. Nicolaus Niedrist, BSc …………………………….. Barbara Schramm-Skoficz ……………………………. DI (FH) Thomas Erbeznik ……………………………. Susanne  Mayer …………………………… Gerhard Mimm …………………………… Walter Vedlin ……………………………. Mag. Julia Schmid ……………………………. Karl-Ludwig Faserl …………………………….…

  • Antrag

    Antrag Sitzungssaal

    Die Gemeinderatsparteien „FÜR HALL-Unabhängige Bürgerliste“, „Die Grünen Hall“ sowie „Gerhard Mimm „Sozialdemokratie-Hall und Parteifreie“ stellen zu Tagesordnungspunkt 20. „Anträge, Anfragen und Allfälliges“ der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates am 30.3.2016 den  ANTRAG:  Der Gemeinderat wolle beschließen, dass in Zukunft die Sitzungen des Gemeinderates der Stadtgemeinde Hall in Tirol im  Haus im Seidnergarten, Zollstraße 6, 6060 Hall, im dort vorhandenen Mehrzweckraum stattfinden. Der derzeitige Sitzungssaal ist zwar ein wunderschöner Trauungssaal, dem gegenüber für die Sitzung des Gemeinderates und für die Verwaltung eines Budgets von mehr als 38 Millionen Euro aber nicht mehr zeitgemäß. So sitzen sämtliche Mandatare mit dem Blick nach vorne auf die Bürgermeisterin bzw. den Bürgermeister gerichtet, was ein Miteinander und ein…

  • Antrag

    Antrag Baustopp

    Die Mitglieder der Gemeinderatspartei „FÜR HALL – Unabhängige Bürgerliste“, 2. Vizebürgermeister Ing. Wolfgang Tscherner, Gemeinderätin Claudia Weiler und Gemeinderat MMag. Nicolaus Niedrist, BSc., stellen den folgenden ANTRAG: Der Gemeinderat wolle die nachstehenden Änderungen zur Verordnung des Gemeinderates der Stadtgemeinde Hall in Tirol vom 23.11.2010, mit dem das örtliche Raumordnungskonzept der Gemeinde fortgeschrieben wird, sowie die daraus resultierenden Änderungen des örtlichen Raumordnungskonzeptes i. d. g. F. beschließen: In § 2 „Allgemeine Aufgaben und Ziele“ ist folgender Absatz 8 einzufügen: „Da die angestrebte Einwohnerzahl von 14.000,00 Einwohnern bereits überschritten ist, sind keine Umwidmungen in Bauland bis zum Ende des Planungszeitraumes 2020 vorzunehmen. Für bereits als Bauland gewidmete Flächen – unabhängig von der…