• Antrag

    Antrag Refundierung nur für Nichtraucher-veranstaltungen

    Die Mitglieder der Gemeinderatspartei „FÜR HALL – Unabhängige Bürgerliste“, 2. Vizebürgermeister Ing. Wolfgang Tscherner, Gemeinderätin Claudia Weiler und Gemeinderat MMag. Nicolaus Niedrist, BSc., stellen zu Tagesordnungspunkt 13. „Anträge, Anfragen, Allfälliges“ der Gemeinderatssitzung vom 16.10.2018 nachstehenden ANTRAG: Der Gemeinderat wolle beschließen, dass ab 01.04.2019 die Refundierung der halben Saalmiete an Haller Vereine nur mehr für Veranstaltungen erfolgt, welche als Nichtraucherveranstaltungen durchgeführt werden bzw. für welche in den Veranstaltungsräumlichkeiten vom jeweiligen Veranstalter ein absolutes Rauchverbot verhängt wird. Begründung: Letzte Woche ist das sogenannte „Nichtraucher-Volksbegehren“ zu Ende gegangen. Dieses Volksbegehren wurde von 881.569 wahlberechtigten Personen in Österreich unterstützt. In Hall in Tirol wurde dieses Volksbegehren laut Angaben der Initiatoren mit 1.350 Stimmen wahlberechtigter…

  • Anfrage

    Anfrage Silvesternacht Sondergenehmigungen

    Die Gemeinderatspartei „Für Hall – Unabhängige Bürgerliste“ stellt zu Tagesordnungspunkt 16. der Gemeinderatssitzung vom 29.01.2019 nachstehende ANFRAGE an die Bürgermeisterin: Das Abschießen von Feuerwerkskörpern/Knallkörpern der Kategorie F2 ist grundsätzlich im Stadtgebiet verboten. Eine Ausnahmegenehmigung kann jedoch auf Anfrage von der Bürgermeisterin erteilt werden. Bezüglich der Debatte um das verbotene Abschießen von Feuerwerkskörpern etc. rund um die Silversternacht 2018/2019, ersucht die Gemeinderatspartei „Für Hall – Unabhängige Bürgerliste“ um Auskunft darüber, wieviele Sondergenehmigungen für diese Nacht angesucht und wieviele tatsächlich erteilt wurden.

  • Antrag

    Antrag Rücktritt Obmann des Umwelt- und Verkehrsausschusses #2

    Die Gemeinderatspartei “Für Hall – unabhängige Bürgerliste“ stellt zu Tagesordnungspunkt 16. der Gemeinderatssitzung vom 29.01.2019 nachstehenden ANTRAG: Der Obmann des Umwelt- und Verkehrsausschusses möge mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklären Begründung: In der Gemeinderatssitzung vom 11.12.2018 wurde von den Grünen Hall der Antrag betreffend „Untersagung des Abbrennens von Böllern und Feuerwerkskörpern zu Silvester“ eingebracht. In der darauffolgenden Diskussion wurde vereinbart, dass ein entsprechender Zeitungsartikel in der Stadtzeitung verlautbart wird, welcher die Rechtslage erläutert, die Umweltfolgen und Gesundheitsschädigungen erklärt und die Strafen des Zuwiderhandelns darstellt. Dieser Zeitungsartikel ist in der Ausgabe 46 der Stadtzeitung Hall erschienen. Der Obmann des Umwelt-und Verkehrsausschusses war bei der Gemeinderatssitzung am 11.12.2018 anwesend. Ungeachtet dessen hat…

  • Antrag

    Antrag Silvesternacht

    Die Gemeinderatspartei „Für Hall – Unabhängige Bürgerliste“ stellt zu Tagesordnungspunkt 16. der Gemeinderatssitzung vom 29.01.2019 nachstehenden ANTRAG: Der Gemeinderat wolle beschließen, dass von 31.12.2019, 22:00 Uhr, bis 01.01.2020, 01:00 Uhr, die Stadtpolizei der Stadt Hall in Tirol an neuralgischen Punkten in der Stadt (insbesondere Oberer und Unterer Stadtplatz, Umgebung Bahnhof, Obere und Untere Lend, allenfalls städtische Parkanlagen) Dienst versieht und Präsenz zeigt, um so dem unrechtmäßigen Abschießen von Raketen und Böllern entgegenzuwirken. Begründung: Die Mitglieder des Gemeinderats haben sich in der Sitzung am 11.12.2018 dazu bekannt, die Bevölkerung mit Nachdruck auf das Verbot von Feuerwerkskörpern/Knallkörpern der Kategorie F2 hinzuweisen (siehe Stadtzeitung Nr. 46/2018) und für dessen Einhaltung sorgen zu wollen.…

  • Antrag

    Antrag Rücktritt Obmann des Umwelt- und Verkehrsausschusses

    2. Vizebürgermeister Ing. Wolfgang Tscherner, stellt zu Tagesordnungspunkt 8. „Anträge, Anfragen, Allfälliges“ der 27. Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses nachstehenden ANTRAG: Der Obmann des Umwelt- und Verkehrsausschusses möge mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklären Begründung: In der Gemeinderatssitzung vom 11.12.2018 wurde von den Grünen Hall der Antrag betreffend „Untersagung des Abbrennens von Böllern und Feuerwerkskörpern zu Silvester“ eingebracht. In der darauffolgenden Diskussion wurde vereinbart, dass ein entsprechender Zeitungsartikel in der Stadtzeitung verlautbart wird, welcher die Rechtslage erläutert, die Umweltfolgen und Gesundheitsschädigungen erklärt und die Strafen des Zuwiderhandelns darstellt. Dieser Zeitungsartikel ist in der Ausgabe 46 der Stadtzeitung Hall erschienen. Herr Gemeinderat Eppensteiner war bei der Gemeinderatssitzung am 11.12.2018 anwesend. Ungeachtet…

  • Antrag

    Antrag Geschirrmobil

    Die Mitglieder der Gemeinderatspartei „FÜR HALL – Unabhängige Bürgerliste“, 2. Vizebürgermeister Ing. Wolfgang Tscherner, Gemeinderätin Claudia Weiler und Gemeinderat MMag. Nicolaus Niedrist, BSc., stellen zu Tagesordnungspunkt 13. „Anträge, Anfragen, Allfälliges“ der Gemeinderatssitzung vom 16.10.2018 nachstehenden ANTRAG: Der Gemeinderat wolle beschließen, dass sämtliche Gastronomiebetreiber bei den zahlreichen Festen in der Stadt auf Plastikgeschirr, -besteck und -gläser verzichten müssen. Stattdessen soll auf die städtischen Geschirrmobile zurückgegriffen werden. Begründung: Der Sonderbericht des UNO-Weltklimarates hat soeben klar gemacht, dass die nächsten Jahre die letzte Chance sind, den Klimawandel zu stoppen, um drohende katastrophale Entwicklungen zu verhindern. Angesichts dieser Tatsache ist die Politik gefordert, gerade im Bereich der Vermeidung von Plastikmüll mit Gesetzen, aber auch…

  • Antrag

    Antrag Glyphosatverbot auf Gemeindeflächen

    Die Mitglieder der Gemeinderatspartei „FÜR HALL – Unabhängige Bürgerliste“, 2. Vizebürgermeister Ing. Wolfgang Tscherner, Gemeinderätin Claudia Weiler und Gemeinderat MMag. Nicolaus Niedrist, BSc., stellen zu Tagesordnungspunkt 15. „Anträge, Anfragen, Allfälliges“ der Gemeinderatssitzung vom 3.7.2018 nachstehenden                                         ANTRAG:      Der Gemeinderat wolle beschließen, dass auf Grundstücken der Stadt Hall und der Hall AG, welche zur Verpachtung oder Verpachtungsverlängerung gelangen folgender Passus in den jeweiligen Vertrag  aufgenommen wird : „Dem Pächter ist es untersagt gesundheits- oder umweltschädliche Pestizide ( also Herbizide, Fungizide, Insektizide wie z.B. Roundup etc. ) auf dem Grundstück aufzubringen“. Da in die bestehenden Verträge nicht eingegriffen werden kann sollte diesbezüglich ein entsprechendes Schreiben an die Pächter ergehen worin ersucht wird,…